RECHTSANWALTSKANZLEI PURLE-KNÖFEL & PARTNER 
Rechtsanwälte - Fachanwälte - Gera

Kindesunterhalt


 

Die Höhe des Kindesunterhaltes richtet sich zum Einen nach der Höhe des Nettoeinkommens des Unterhaltspflichtigen und zum Anderen nach dessen Leistungsfähigkeit.

Die Selbstbehaltssätze (Freibetrag, der dem Unterhaltspflichtigen vom bereinigten Einkommen nach Abzug der Unterhaltsbeträge mind. verbleiben soll) wurden zum 01.01.2015 erhöht. Für den Kindesunterhalt beläuft er sich nunmehr auf

  • 1.080,-  für erwerbstätige Unterhaltspflichtige
  • 880,- für nichterwerbstätige Unterhaltspflichtige

 

Trotz dieser Grenzen kann sich eine Unterhaltsverpflichtung aufgrund sog. gesteigerter Erwerbsobliegenheit jedoch auch ergeben, wenn keine oder nur eine verminderte Leistungsfähigkeit besteht.


Besonderheiten gelten bei einer Betreuung umparitätischen Wechselmodell.


Wir raten dringend davon ab, Unterhaltsansprüche ohne jegliche Beratung anzuerkennen, bzw. zu vereinbaren!